.:.Neophant Ziusson.:.


Über||Kontakt||Archiv||Abonnieren||Blumenrauschen||Sternenwind

Den Erynien entrinnen...



Music: Nawang Khechog - Flight of a Shepard Boy
Mood: Erkenntnis

So..wollt nur kurz was einwerfen, entwerfen.
Bin ja grade sehr lese begeistert wieder, tut mir momentan auch echt gut. Hab Kraeuterkunde von Storl durch und schmutzige Frau auch, sogar die seltsame Prosa Edda. Hab mir ne komische Buch fuer 75 cent bei Amazon Marketplace geholt..ist komisch das Buch..irgendwie aber auch gut. Ach ja..und Tom Cowan sogar auch noch..seltsam. Das hat mich glaub ich am meisten ein-genommen, an-genommen.
Grade hab ich mir Gruene Medizin geholt und ne Brian Froud (HILFE!).
Dabei wollte ich doch als naechstes Susanne Fischer-Rizzi. Scheinbar dann doch nicht.
Ich lebe, er-lebe und sie-lebe besser jetzt.
Hat mich zer-ruettel und auf-geschuettelt. Ist schoen so schmutzig zu nutzen und nicht abnutzen.
Die liebe Lucia hat so ne angenehme Art mit der Sprache umzugehen.
Seltsam wie lang ein Tag sein kann und wie kurz wenn nicht be-nutzt.
Ich bin entronnen und Maeve entgegen geschwommen:

Ich studiere Agrarwissenschaften!
Ich mach ein Agrarpraktikum!
Ich gehe ins Ausland!
Ich bin Eins-Alles!
Ich gehe in Religion ins Muendliche!
Ich bin mir meiner im Bewusst-Sein!
Ich bin die Mandel, ich bin der Pfahl!

Hihi..wollte ich nur sagen. Habe jetzt keine Angst mehr, denn ich bin Tyr, bin nicht Tyr.
Warum versuchen anders zu sein wenn ich so nicht bin?
Meine Mama war lieb..hat mir meine Erinnerungen an mich aufgefrischt: Feuerblitz, Salbeitee, Apfelbrei, Fenchel..
Ja..ich war schon immer so wie ich bin, diesen Tag zumindest, vielleicht wache ich morgen auf und stelle fest ich bin nicht ich, sondern ich bin ich! Alles-Eins! Alles-Ich!

Imbolg hab ih gefeiert, sehr schoen, wirklich..hab altes weggeworfen, bin jetzt frei, diesen Tag und mein Leben!
Raeume auf mit dir Mensch, sei du, sei alles!

Gestern war ich mit Freunden shoppen, Geburtstagsgeschenk einloesen, hat sehr viel Spaß gemacht, Kopfweh hat der liebe Schwarztee auf sich genommen
Bin um nen Pulli, ne Muetze und nen Schlafhemd reicher.

Tyrsdóttir!
4.2.07 13:56


I've got a feeling that it's a...Rosinenauflauf!



Music: Coco Rosie - Tahitian Rainsong
Mood: Go Hannah, Go Hannah go go !

Moaaar. Oder so.
Bin wieder lustig drauf :]
Hab Samstag Bewerbungsgespraech wegen Praktikum und bekomm von der Landkammer bald auch Post. Zur Not kann ich auch zu meinem Onkel. Also ich denke Praktikum wird echt okay werden, Studium wird schon irgendwie werden.
Hmmm..Eierlikoer und Mango ist lecker *g*
Uhm..manche Leute sind krass bei der Sache..so..Ladida maessig xDDD Muss mich mal impfen gehen..
Dann Dotag Lisabday..hoffentlich bekomm ich gebacken hinzugehen. Weil..is cool.
Yeah..am 22 April is HDR angesagt. Weee~ ich kann aufs Konzert gehen
Das heißt..so lange ich aus England wieder da bin.
Hab ich erwaehnt, dat ich Angst habe vorm Muendlichen?
Hihi..Buffy..sehr toll. Muss endlich mal Briefe schreiben *seufz*
@Lenny: Wer meinen Blog liest soll sich nicht drueber wundern wenn er mich auf einmal versteht und noch seltsamer findet xD

Je m'aime! ~ Neophant
12.2.07 16:19


Kissed by a Pixie



Music: Gabriel Burns OST
Mood: Yeah!

So Leute..hab Praktikumsstelle beim Biobauern. Der ist extrem groß (80 Hektar) und wirklich schoen. Vertrag hab ich noch nicht, muss ich ja erst nach Hohenheim gehen und so Infos holen. Aber bin ich mal echt gespannt wies wird, 3 Monate sind es ja immerhin. Die Frau war echt net. Aber vorm Traktor fahren hab ich Panik.
Brauch ja noch Gummistiefel und so Zeug *g*
Ansonsten...will ins Kino und so.
Hab Panik vorm muendlichen..immer noch.
Vom 4.4 bis zum 16.4 bin ich in England bei Schwester, am 22.4 bin ich Konzert in Frankfurt
Mehr gibts nicht zu sagen.
Das Froud Buch ist extrem super, wirklich so genial ironisch geschrieben.

Vanaheil, Tyrsdóttir.
17.2.07 18:02


Von der Frau im Schatten oder: Weißdornfee

Es gab mal ein Frau, oder eher eine sehr alte Oma. So genau kann man das nicht mehr sagen, sie stammt naemlich aus der Zeit vor Zeit.
Jedenfalls war diese Frau sehr nervoes, nur der kleinste Windhauch lies sie erzittern. War das nicht ein wildes Tier? Ein Orkan? Ein Geist?
Ihr Leben war von staendigem Angst haben gepraegt.
Dumm war nur, dass diese Frau, oder das kleine Maedchen, sehr gerne Waldpilze aß. In der Zeit vor der Zeit, also heute und gestern, konnte sie nicht einfach so Waldpilze kaufen gehen. Sie musste sie eintauschen. Aber geh mal auf einen Markt oder zu Leuten wenn du Angst hast. War das da hinten nicht ein boeser Riese? Oder da! Das war doch diese Hexe gewesen..
Es blieb ihr also nichts anderes uebrig als sich diese Pilze selbst zu holen.
Der Wald in ihrer Gegend, ich glaube er war bei dir in der Naehe, war natuerlich so richtig dunkel und gruselig. Wie es sich eben fuer so einen Wald in einem Maerchen gehoert.
Eines schoenen Tages wurde die Frau also mal wieder von ihrer Pilzlust gepackt.
Sie machte sich auf in den Wald, mit einem Korb bewaffnet.
Wie gruselig..wie unheimlich! Der Wald war sooo..duester und sooo groß!
Aber schon sah sie die ersten Pilze, rannte zaehneklappernd zu ihnen. Schwups waren sie ihm Korb. Da roch sie etwas fantastisches! Es konnte nur dieser besonders wohlschmeckende, sehr seltene und wenigen bekannte Pilz sein.
Der Geruch kam leider aus der dunkelsten Ecke in der bestimmt die gemeinsten Ungeheuer lebten. Er war von dicht von einer Hecke mit weißen Blueten umgeben. So mutig wie man als Angsthase sein kann, kam sie naeher. Ihr Herz pochte wie wild. Alles in ihr war auf wegrennen eingestellt..aber dieser Pilz!
Schaudernd stand sie vor der gruseligen Hecke mit den Blueten die nicht gerade gut rochen. Alles voller Spinnen (sicher giftige!), Dornen und fiesen Heckenleuten. So dachte sie zumindest. Sie wollte schon wegrennen, da sah durch einen Spalt den Pilz. Entschlossen versuchte sie durch den Spalt zum Pilz kommen. Ihr Herz machte Hopser vor Angst. Dornen kratzen sie, Wesen pieksten sie. Auf einmal musste sie schreien und konnte nicht mehr aufhoeren. Tja..es kam was kommen musste: Die furchtbar alte Frau fiel in Ohmacht.
Mitten in der Nacht wachte sie auf. Immer noch in der Hecke, voellige Dunkelheit um sich. Doch ihre Angst war aufeinmal weg. Sie atmete tief durch, befreite sich aus der Hecke, schnappte sich den Pilz und kroch zurueck durch die Hecke.
Gerade als sie sich aufrichten wollte sah sie eine Pflanzenfrau vor sich stehen. Es musste wohl die Hecke sein.

"Hab keine Angst vor deine Angst, sie haelt dich gefangen. Vertrau in dich und in mich, dann finden wir schon das Ziel!"

Nach diesen Worten und einem Laecheln war die Pflanzenfrau weg und die Hecke nur eine Hecke.
Bleibt nur noch zu sagen, dass das Maedchen niemals mehr Angst gehabt hat und der Pilz einfach nur lecker war.
22.2.07 17:28


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de